Wir orientieren uns in unserer Bildung an der ganzen Person

Informations – ABC der Ernst- Pinkert- Schule Grundschule Leipzig

  • Adresse

    Ernst-Pinkert-Schule
    Martinstraße 7
    04318 Leipzig

    Telefon: 6494241, Fax: 6494244

  • Arbeitsgemeinschaften

    Wir bieten verschiedene Arbeitsgemeinschaften im Schuljahr an. Daran können alle Kinder unserer Schule teilnehmen.

  • Arbeitshefte

    Arbeitshefte können kostenfrei an der Schule ausgeliehen werden. Wir bitten um einen achtsamen Umgang, da bei Verlust von der Schule kein Ersatz geleistet werden kann. Die Arbeitshefte dürfen beschrieben werden und können am Ende des Schuljahres behalten werden. Bei Wegzug während eines laufenden Schuljahres müssen wir jedoch die Arbeitshefte zurückfordern.

  • Ärztliche Untersuchungen

    Im Laufe der Schuljahre werden die Kinder mehrmals schulzahnärztlich untersucht. Bei Behandlungsbedarf erhalten Sie eine Mitteilung von der Ärztin.

  • Bewegliche Feiertage

    Im Schuljahr stehen uns zwei bewegliche Ferientage zu. Die Schulkonferenz entscheidet über die Terminfestlegung. Eine Hortbetreuung ist an diesen Tagen gewähreistet.

  • Bücherei

    Unsere Schulbücherei steht den Kindern zur Verfügung. Sie ist hauptsächlich in der Hortzeit geöffnet. Eine Ausleihe ist momentan nicht möglich. Wir bitten um einen pfleglichen Umgang mit den Büchern. Über Spenden von sehr gut erhaltenen Kinderbüchern freuen wir uns immer.

  • Computer

    Unser Computerraum ist mit 12 Computern für die Kinder ausgestattet. Hier lernen die Kinder den Umgang mit dem Schreibprogramm und das Recherchieren im Internet. Außerdem werden die PCs genutzt, um den Unterricht noch abwechslungsreicher und erfolgreicher zu gestalten. Fast jeder Klassenraum verfügt über eine Medienecke mit einem Computer. Diese stehen in modernen offenen    Unterrichtsformen allen Kindern zur Verfügung.

  • Elternmitarbeit

    Bei manchen allgemeinen ( Sport- Spiel- Schulfesten) oder klasseninternen Aufgaben (Exkursionen, Wandertage, Klassenfeiern) greifen wir gern auf die Hilfe von Eltern zurück. Wir freuen uns dabei über jede zugesagte Hilfe. Bei Bedarf werden wir uns an sie wenden.

  • Elternsprechstunden

    Mindestens einmal im Schuljahr führen wir ein Lernentwicklungsgespräch mit den Eltern und auf Wunsch auch mit den Schülern durch. Die Klassenlehrer informieren über die Termine. Außerdem können die Eltern jederzeit einen Gesprächstermin mit dem Klassenlehrer oder Fachlehrer oder der Schulleitung vereinbaren.

  • Elternvertretung

    Jede Klasse wählt einen vorsitzenden und einen stellvertretenden Elternsprecher der Klasse. Diese halten Kontakt zum Klassenlehrer und wirken im Elternrat der Schule mit. Einige Elternsprecher werden Mitglieder der Schulkonferenz.

  • Erste Hilfe

    Kleinere Verletzungen versorgen wir selbst. Dazu gibt es an der Schule ausgebildete Ersthelfer. Sollte jedoch ein Arztbesuch erforderlich sein, werden wir uns an sie telefonisch wenden.

  • Fahrräder

    Sollte ihr Kind mit dem Fahrrad in die Schule kommen, darf es sein Fahrrad nur auf dem Schulgelände abstellen, wenn dafür eine Belehrung unterschrieben wurde. Das Formular finden Sie zum Download auf unsere Homepage. Die Schule übernimmt grundsätzlich keine Haftung für Schäden oder Diebstahl.

  • Fehlen des Kindes

    Wenn ihr Kind aus Krankheitsgründen oder sonstigen wichtigen Anlässen fehlt, sind sie, aus Gründen der Sicherheit für Ihr Kind, verpflichtet, uns am 1. Tag bis spätestens 8. 45 Uhr darüber zu unterrichten. Sie können uns ab 7.30 Uhr telefonisch erreichen. Ebenso gibt es einen Anrufbeantworter oder ein Telefax. Innerhalb von 3 Werktagen muss eine schriftliche Entschuldigung für das Fehlen ihres Kindes vorliegen. Sie können diese gern im Sekretariat der Schule abgeben.

  • Ferien

    Die aktuellen Ferientermine finden Sie auf unserer Homepage.

  • Förderverein

    Der Förderverein sieht es als seine Aufgabe, die Schule zusätzlich finanziell zu unterstützen. Wie und Wobei die Arbeit der Schule unterstützt wird, bestimmen die Mitglieder des Fördervereins. Jeder kann Mitglied im Förderverein werden. Der Jahresbeitrag liegt bei 6,00 Euro. Gern werden auch Spenden angenommen. Ein Anmeldeformular erhalten Sie bei den Klassenlehrern oder im Sekretariat.

  • Fragen, Klagen, Probleme

    Überall wo Menschen zusammenkommen, kann es auch Fragen, Klagen oder Probleme geben. Bitte wenden Sie sich zuerst an die Klassenlehrer ihrer Kinder. Darüber hinaus können Sie sich auch an die Schulleitung direkt wenden. Meist lassen sich Probleme und Sorgen durch ein klärendes Gespräch lösen.

  • Frühstückspause

    In der ersten Pause (8.35 Uhr bis 8.50 Uhr) frühstücken wir mit Ihren Kindern in der Klasse. Achten Sie bitte auf ein gesundes, abwechslungsreiches Frühstück und nutzen Sie das Milchangebot.

  • Fundsachen

    Es kommt schon manchmal vor, dass Kinder  Sachen in der Schule vergessen. Fundsachen heben wir ein halbes Jahr auf. Im Erdgeschoss liegen diese für eine Woche aus. Danach werden die Fundsachen weggeräumt. Gern können Sie sich an den Hausmeister wenden. Zu den Elternabenden legen wir alle Fundsachen im Erdgeschoss aus. Ein kleiner Tipp: Versehen Sie alle Sachen ihrer Kinder mit dem Namen des Kindes. So können Fundsachen schnell zurückgegeben werden.

  • Handy

    Mobiltelefone müssen während des Schulalltages im Ranzen bleiben und ausgeschaltet sein. Besser sie bleiben zu Hause. Die Schule übernimmt keine Haftung für Schäden oder das Abhandenkommen der Handys.

  • Kosten

    Wir sind bemüht, Ihren Kindern einen abwechslungsreichen Schulalltag zu bieten. Leider geht das nicht immer ohne eine Kostenbeteiligung der Eltern. Dies können z. B. Theater-, Konzert-, Kinobesuche sein oder Ausflüge und Exkursionen. Wir bemühen uns die Kosten möglichst gering zu halten.

  • Läuse

    Leider tritt in den Klassen hin und wieder ein Läusebefall auf. Bitte teilen Sie der Schule unverzüglich mit, wenn ihr Kind Läuse hat. Suchen Sie einen Arzt auf und behandeln sie die Haare ihres Kindes. Der Arzt muss eine Bescheinigung ausstellen, dass ihr Kind wieder lausfrei ist. Wenn wir Läuse bei ihrem Kind feststellen sollten, rufen wir sie an und bitten um eine schnelle Abholung aus der Schule.

  • Lesen

    Die Vermittlung von Lesetechniken und das Lesen generell sind Aufgabe der Grundschule. Lesen lernt man aber nicht in einer Stunde, sondern bedarf vieler Übungen. Daher ist eine tägliche Übung zu Hause wesentlich. Wir bieten Ihnen dabei Hilfe an. So beraten Sie die Deutschlehrer gern zu Übungsmöglichkeiten. Besondere Aktionen (Hörbuchabend, Besuch der Stadtbibliothek, Lesungen mit Autoren…) sowie die Arbeit mit dem Antolinprogramm sollen Ihren Kindern das Lesen schmackhaft machen.

  • Pausen / Pausenspiele

    Spielpausen sind in der Zeit zwischen 9.35 Uhr und 9.55 Uhr und von 11.40 Uhr bis 12.00 Uhr. In dieser Zeit können die Schüler sich Spielzeug ausleihen, Fußballspielen oder sich auf dem Spielplatz bewegen. Die Lehrer bieten den Kindern zusätzliche Bewegungspausen- auch im Unterricht- wenn sie es für erforderlich halten.

  • Radfahrprüfung

    Sie ist der Schlusspunkt eines intensiven Verkehrsunterrichts zur Straßenverkehrsordnung und wird von der Polizei durchgeführt. Wir helfen ihren Kindern bei der Vorbereitung durch ein Fahrradtraining mit dem ADAC in Klasse 3 und einem Training mit der Verkehrswacht in Klasse4. Nähre Informationen erhalten Sie von den Klassenlehrern.

  • Schulbücher

    Schulbücher können bei uns ausgeliehen werden. Bitte sorgen Sie für einen schonenden Umgang mit den Schulbüchern. Versehen Sie die Bücher mit einem Schutzumschlag. Beschädigte Bücher müssen von Ihnen ersetzt werden. Bitte kontrollieren Sie zu Beginn der Ausleihe gründlich den Zustand des Buches und notieren Sie eventuelle Schäden auf dem mitgegeben Ausleihzettel.

  • Schulkonferenz

    Sie ist das höchste Mitbestimmungsgremium an allen sächsischen Schulen. Ihr gehören 6 Elternvertreter und 6 Lehrer an. Die Schulleiterin ist Vorsitzende der Schulkonferenz. Mindestens 2x im Jahr trifft sich die Schulkonferenz und entscheidet über wichtige Beschlüsse der Schule, z.B. Verteilung der Gelder, Höhepunkte des Schuljahres, Hausordnung…

  • Schulweg

    Zu Beginn des ersten Schuljahres erhalten Sie von uns einen Schulwegplan. Besprechen Sie den Schulweg mit Ihrem Kind und gehen Sie diesen mit Ihrem Kind gemeinsam ab. Machen Sie Ihr Kind auf eventuelle Gefahren aufmerksam. Vereinbaren Sie mit Ihrem Kind einen festen Schulweg, den es einhalten muss. Denken Sie bitte daran, nicht immer ist der kürzeste Schulweg auch der sicherste.

  • Schwimmen

    Schwimmen ist Bestandteil des Sportunterrichts und im Lehrplan Sachsen fest verankert. Die 2. Klassen gehen eine Stunde in der Woche in die Schwimmhalle Südost in der Kolmstraße schwimmen. Nähre Informationen erhalten sie von dem Klassenlehrer.

  • Spielplatz

    Unser schöner Spielplatz gehört den Kindern der Ernst- Pinkert- Schule und soll uns lange erhalten bleiben. Wir bitten daher um einen achtsamen Umgang mit den Spielgeräten. Der Spielplatz befindet sich auf dem Schulgelände und ist kein öffentlicher Spielplatz. Nach Schulschluss übernimmt die Schule keine Haftung für eventuelle Unfälle. Aus Sicherheitsgründen ist das Schaukeln im Stehen nicht gestattet. Wir bitten auch die Eltern darum, darauf zu achten, dass diese Regel eingehalten wird.

  • Spielzeug

    Wir bitten darum, kein Spielzeug mit in die Schule zubringen. Am Freitag ist im Hort Spielzeugtag. Elektronisches Spielzeug ist dabei unerwünscht. Das Spielzeug muss während des Unterrichts im Ranzen bleiben.

  • Sportunterricht

    Das Tragen von Schmuck jeder Art ist im Sport- und Schwimmunterricht nicht gestattet. Einmalige Sportentschuldigungen können die Eltern schreiben. Bei längerer Nichtteilnahme am Sportunterricht wird eine Bescheinigung vom Arzt benötigt bzw. muss ein Attest vom Amtsarzt vorgelegt werden.

  • Umwelterziehung / Umweltschutz

    Wir versuchen Ihre Kinder zu einem umweltbewussten Verhalten zu erziehen. In den Klassen trennen wir den Müll. Sie können dazu beitragen, indem Sie ihren Kindern möglichst wenige Einwegverpackungen zum Frühstück mitgeben. Eine Trinkflasche (Kein Glas!) und eine Brotdose sparen viel Müll und schonen so unsere Umwelt.

  • Unterrichtszeiten
    • 1. Std. 7.50 Uhr bis 8.35 Uhr
    • Frühstück
    • 2. Std. / 3. Std. im Block  – 8.50 Uhr bis 10.20 Uhr
    • Hofpause
    • 4. Std. 10.45 Uhr bis 11.30 Uhr
    • 5. Std. 11.40 Uhr bis 12.25 Uhr
    • Mittagspause
    • 6. Std. 13.15 Uhr bis 14.00 Uhr
    • Lernzeit/ AG ab 14.10 Uhr
  • Versicherung

    Bei allen schulischen Veranstaltungen ist Ihr Kind durch die Unfallkasse Sachsen versichert. Das gilt sowohl für den Weg zu und von der Schule als auch für alle schulische Veranstaltungen, die in der Schule oder an anderen Orten (Wandertage, Exkursionen…) stattfinden. Der Versicherungsschutz erstreckt sich nicht auf Sachen und Wertgegenstände. Eine private Unfall- und Haftpflichtversicherung ist empfehlenswert.

  • Vorzeitiger Unterrichtsschluss

    Ihre Kinder werden grundsätzlich nicht vorzeitig nach Hause geschickt. Bitte geben Sie uns trotzdem Ihre Telefonnummer, unter der wir Sie oder Angehörige erreichen können, wenn Ihr Kind doch einmal früher nach Hause muss, wenn es z.B. erkrankt ist.

  • Wandertage

    Im Schuljahr werden drei einzelne Wandertage durchgeführt. Einige Klassen führen 3-5-tägige Klassenfahrten durch.

  • Zensuren / Mitteilungen

    Bitte unterschreiben sie alle Zensuren und Mitteilungen bei Kenntnisnahme.

  • Zeugnisse

    Natürlich erhalten Ihre Kinder bei uns auch Zeugnisse. Das erste Schuljahr erhält am Ende eines Schuljahres ein Zeugnis in Gutachtenform. Ab Klasse 2 enthält  das Zeugnis sowohl ein Gutachten als auch Noten.